Newsletter:
 
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Brandenburg vernetzt
Neuer Tab
 

Logo

 
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

FFH-Managementplan Oberes Temnitztal Ergänzung - 1. Entwurf

Amt Friesack, den 11.02.2020

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg informiert darüber, dass der 1. Entwurf des Managementplans für das FFH-Gebiet Oberes Temnitztal Ergänzung zur öffentlichen Einsicht bereitgestellt wird.

 

Die Unterlagen stehen zum Download bereit unter: https://www.natura2000-brandenburg.de/projektgebiete/ostprignitz-ruppin/oberes-temnitztal-ergaenzung/berichte-karten/

 

Zudem liegen der Plan sowie die dazugehörigen Karten aus. Die Unterlagen sind in der Zeit vom Montag, den 02.03.2020 bis Montag den 30.03.2020 im Amt Temnitz, Zimmer 107, Bergstraße 2 in 16818 Walsleben zu den Dienststunden des Amtes Temnitz

Montag: 8.00 Uhr – 13.00 Uhr

Dienstag: 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch 8.00 Uhr – 13.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag: 8.00 Uhr – 12.00 Uhr

für jedermann einsehbar.

 

 

Darüber hinaus können weitere Termine zur Einsichtnahme telefonisch unter der Telefonnummer 033920 675-31 (Frau Kolmetz) oder per E-Mail unter nadine.kolmetz@amt-temnitz.de vereinbart werden.

Hinweise, die bis zum 30. März eingehen, können in den Plan aufgenommen werden, bevor dieser fertiggestellt wird.

 

Hinweise und Anregungen zu dem Entwurf können an das zuständige Planungsbüro gerichtet werden:

LB Planer+Ingenieure GmbH

Ansprechpartnerin: Frau Hartmann

Eichenallee 1a

15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375 / 25 22 45

E-Mail: info@lbplaner.de

 

Das Gebiet Oberes Temnitztal Ergänzung zählt zu den rund 600 Natura 2000-Gebieten im Land Brandenburg. Für die Gebiete sollen in Zusammenarbeit von Planungsbüros, Landeigentümern und Nutzern Schutz- und Bewirtschaftungspläne (Managementpläne) erstellt werden. Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg hat diese Arbeiten für das Gebiet koordiniert und das Fachplanungsbüro Luftbild Brandenburg GmbH mit der Erstellung beauftragt. Die verantwortlichen Mitarbeiter haben in den vergangenen Jahren maßgebliche Arten und Lebensräume vor Ort untersucht und im Austausch mit den regionalen Landeigentümern und Nutzern sowie Vertretern der Gemeinde und den zuständigen Behörden Schutz- und Bewirtschaftungsmaßnahmen formuliert, die in dem Managementplan festgehalten wurden.

Weitere Infos unter: www.natura2000-brandenburg.de

Ansprechpartner Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg: Arne Lüder (0331 97164884, arne.lueder@naturschutzfonds.de)

 

Das Projekt der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER). Verwaltungsbehörde ELER: www.eler.brandenburg.de.Kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg.